• Fachbücher suchen

  • suchen
      
    • Lieferpartner: TYROLIA Verlagsanstalt Gmbh
    • kostenloser Versand in Österreich
    • Abholen in 19 Filialen möglich
    • Wähle aus 6 Millionen Buchtiteln
    • 30 Tage Rückgaberecht

    Fachliteratur:
    Fachbücher online bestellen

    Wählen Sie aus über 6 Millionen Büchern. Diese können bei 19 Filialen abgeholt werden oder kommen schnell zu Ihnen nach Hause! Der Versand in Österreich ist kostenlos, und Sie haben 30 Tage Rückgaberecht!

    Die übersichtliche Zusammenstellung von Büchern nach Fachbereichen geordnet erleichtert den Überblick über Fachliteratur für Bauen, Architektur, Energiesparen und Software
    am Handy öffnen:
    Klicken Sie den roten Pfeil links oben.
     

    zur Trefferliste

    BIM-Ratgeber für Bauunternehmer - E-Book (PDF)

    Grundlagen, Potenziale, erste Schritte

    von Philipp Scharfenberg
    E-Book (PDF)
    150 Seiten
    2017 Verlagsgesellschaft Rudolf Müller GmbH &Co. KG
    ISBN 978-3-481-03567-9
    KNV-Titelnr.: 64250015

    PDF (mit DRM) sofort downloaden
    Downloads sind nur für Kunden mit Rechnungsadresse in Österreich möglich!

    39.40 EUR
    Versandkostenfrei innerhalb Österreich




     
    Ebenfalls verfügbar als:

    Inhalt
    Inhaltsverzeichnis
    1;Titel;3
    2;Impressum;4
    3;Vorwort;5
    4;Inhaltsverzeichnis;7
    5;1 Einführung von BIM in Deutschland;11
    5.1;1.1 Stand der Technik im Bauwesen;11
    5.2;1.2 Aktionsplan der Reformkommission Bau;12
    5.3;1.3 Modernisierung des EU-Vergaberechts;14
    5.4;1.4 Stufenplan Digitales Planen und Bauen;15
    5.5;1.5 BIM-Implementierung bei der Deutschen Bahn;15
    5.6;1.6 Entwicklung von BIM von der Planungs- zur Managementmethode;16
    6;2 Begriffsdefinitionen und Klassifizierung;21
    6.1;2.1 Entstehung der BIM-Methodik;21
    6.2;2.2 Definition und Abgrenzung des Begriffs BIM;22
    6.3;2.3 Klassifizierung der BIM-Methodik;24
    6.4;2.4 BIM-Detaillierungsgrade;25
    6.5;2.5 Normen und Standards in Deutschland;27
    7;3 Eignung für kleine und mittlere Bauunternehmen;29
    7.1;3.1 Erfahrungen, Studien und Forschungsprojekte;29
    7.1.1;3.1.1 Forschungsbericht BIM-Leitfaden für Deutschland;30
    7.1.2;3.1.2 Studie Future Construction 4.0;30
    7.1.3;3.1.3 Forschungsprojekt BIMiD;31
    7.2;3.2 Handlungsempfehlungen für kleine und mittlere Bauunternehmen;31
    7.3;3.3 Vorteile für kleine und mittlere Bauunternehmen;32
    7.3.1;3.3.1 Verbesserung des Informationsflusses;33
    7.3.2;3.3.2 Erleichterung der Kostenberechnung und der Ausschreibung;34
    7.3.3;3.3.3 Bauablaufsimulation;35
    7.3.4;3.3.4 Vermeidung von Fehlern und Engpässen;35
    7.3.5;3.3.5 Kollisionsprüfung;35
    7.3.6;3.3.6 Modellbasierte Abrechnung;36
    7.3.7;3.3.7 Standardisierung;36
    8;4 Erforderliche Hardware und Software;37
    8.1;4.1 Hardware;37
    8.2;4.2 Software;37
    8.2.1;4.2.1 Marktanalyse erhältlicher Software-Produkte;37
    8.2.2;4.2.2 Verwendete Datenformate;45
    9;5 Projektorganisation;49
    9.1;5.1 Neue Aufgabenfelder;51
    9.1.1;5.1.1 BIM-Modeler;51
    9.1.2;5.1.2 BIM-Koordinator;51
    9.1.3;5.1.3 BIM-Manager;53
    9.2;5.2 Informationsübergabe;55
    9.2.1;5.2.1 Normierung von Informationsaustauschformaten;56
    9.2.2;5.2.2 Vorteile von intelligenten Austauschformaten;58
    9.3;5.3 Eigene Modellerstellung;59
    9.4;5.4 Auftraggeber-Informations-Anforderungen und BIM-Abwicklungsplan;61
    9.4.1;5.4.1 Auftraggeber-Informations-Anforderungen;61
    9.4.2;5.4.2 BIM-Abwicklungsplan;63
    10;6 BIM im Einsatz;65
    10.1;6.1 BIM-Modeling (3D);65
    10.1.1;6.1.1 Anforderungen an das Bauwerksmodell;67
    10.1.2;6.1.2 3D-Modell als Hilfsmittel für die Verständigung mit Nichtfachleuten;70
    10.2;6.2 Kostenplanung (5D);70
    10.2.1;6.2.1 Kostenplanung auf Grundlage von Kostenelementen;72
    10.2.2;6.2.2 Kostenplanung auf Grundlage von Teilleistungen;73
    10.3;6.3 Ausschreibung und Vergabe;77
    10.4;6.4 Terminplanung (4D);79
    10.4.1;6.4.1 Modellbasierte Bauablaufplanung;79
    10.4.2;6.4.2 Bauablaufsimulation;80
    10.4.3;6.4.3 Vor- und Nachteile;81
    10.5;6.5 Kostenkalkulation (5D);82
    10.5.1;6.5.1 Angebots- und Vertragskalkulation;85
    10.5.2;6.5.2 Arbeitskalkulation;88
    10.5.3;6.5.3 Nachtragskalkulation und -abwicklung;8910.5.4;6.5.4 Nachkalkulation;93
    10.6;6.6 Abrechnung von Bauleistungen;95
    10.6.1;6.6.1 Abrechnung von Bauleistungen beim Einheitspreisvertrag nach VOB/C;95
    10.6.2;6.6.2 Modellbasiertes Aufmaß;96
    10.6.3;6.6.3 Automatisierte Rechnungsstellung;99
    10.6.4;6.6.4 Vor- und Nachteile;103
    10.7;6.7 Controlling;103
    10.7.1;6.7.1 Abgrenzung von Berichtszeiträumen;104
    10.7.2;6.7.2 Soll-Ist-Vergleich;106
    10.7.3;6.7.3 Modellbasierte Auswertung;108
    10.7.4;6.7.4 Vor- und Nachteile;110
    10.8;6.8 Kommunikation und Dokumentation;110
    10.8.1;6.8.1 Modellbasierte Kommunikation;112
    10.8.2;6.8.2 Dokumentation während der Bauausführung;113
    10.8.3;6.8.3 Modellbasiertes Mängel- und Behinderungsmanagement;114
    10.8.4;6.8.4 Modellbasierte Nachtragsverwaltung und -dokumentation;115
    10.8.5;6.8.5 Mobile Anwendungen zur Dokumentation;116
    11;7 BIM-Bauvertrag;117
    11.1;7.1 Rechtliche Einordnung;117
    11.1.1;7.1.1 Zwei- oder Mehrparteienverträge;117
    11.1.2;7.1.2 Verschiedene Vertragsverhältnisse der Projektbeteiligten;118
    11.1.3;7.1.3 BIM-Vertrag als Werkvertrag;118
    11.1.4;7.1.4 BIM-spezifische Vertragsgestaltung;119
    11.2;7.2 Auswirkungen auf Vergütung, Abr

    Zusatzinfos
    Kurztext / Annotation
    Der 'BIM-Ratgeber für Bauunternehmer' ist ein Leitfaden zur Einführung von BIM in kleinen und mittelgroßen Bauunternehmen. Im ersten Teil des Buches wird erläutert, was Building Information Modeling bzw. Building Information Management (BIM) ist und worin sich die BIM-Arbeitsweise vom bisherigen Planen und Bauen unterscheidet. Dabei wird besonderes Augenmerk auf die Potenziale für kleine und mittelgroße Unternehmen gelegt. Im Weiteren werden typische Einsatzmöglichkeiten und Anwendungsgebiete beschrieben, in denen zeitnah erste Erfolge mit BIM realisiert werden können. Nachdem die wesentlichen Bestandteile der BIM-Arbeitsweise dargestellt und mit Beispielen und Abbildungen erläutert wurden, beschäftigen sich die weiteren Kapitel mit den grundsätzlichen Voraussetzungen, um die BIM-Arbeitsweise in Bauunternehmen einführen und effizient nutzen zu können. Die Anforderungen an Hardware, Software, Datenformate, Datenübergabe, Datennutzung sowie an das Vorgehen beim Modeling und der Datenintegration werden ebenso beschrieben wie die grundlegenden Anforderungen an die Projektstruktur, die Organisation sowie an die Projektbeteiligten. Weiterhin wird die prinzipielle Handhabung des modellbasierten Arbeitens behandelt, um hierauf aufbauend praktische Anleitungen für das modellbasierte Arbeiten in den Bereichen Modeling, Kostenplanung, Ausschreibung, Vergabe, Kalkulation, Bauauftragsrechnung, Kostensimulation, Terminplanung, Bauablaufsimulation, Abrechnung, Beschaffung, Controlling und Dokumentation zu geben. Zudem werden die rechtlichen Auswirkungen des BIM-Einsatzes erklärt. Dabei erfolgt eine grundsätzliche rechtliche Einordnung des Bauvertrages und der Pflichten der Vertragspartner im Rahmen von BIM. Betrachtet werden die Leistungspflichten, die Vergütung, die Folgen für das Nachtragsmanagement, das Urheberrecht und die Haftung der Parteien. Schließlich folgt ein Ausblick auf weitere Ausbaustufen der Anwendung von BIM und Hinweise auf weiterführende Qualifizierungsmöglichkeiten. Aus dem Inhalt: Einführung in Building Information Modeling und Management (BIM) Vorstellung und Definition von BIM Potenzialanalyse für kleine und mittelgroße Unternehmen Grundlagen und Voraussetzungen BIM im Einsatz - Modellbasiertes Arbeiten BIM-Bauvertrag - rechtliche Auswirkungen des BIM-Einsatzes BIM-Qualifizierung und Zertifizierung Anhang

    Beschreibung für Leser
    Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet