Sonstige Unter­nehmen

Übersicht über andere Unternehmen aus der Region, die in keine der anderen Unternehmensgruppen einordenbar sind.
Unternehmens-Detailinformationen
 
Firma: KEOPS GmbH
KEOPS-BAU-OFFICE
Abteilung: Geschäftsleitung
Ansprechpartner: Hr. Danesch
Strasse: Schloßweg 6
Gemeinde: A- 9020 Klagenfurt
Telefon: 0043/0463/41130
Telefax: 0043/0463/4113014
eMail: office@keops.at
Website: www.keops.at
Firmenbeschreibung: "Mit KEOPS-BAU-OFFICE zum kompletten Informationssystem" ist das erklärte
Ziel
der Bausoftware von KEOPS. Insellösungen für bestimmte Bereiche gab es schon
immer,
sogenannte "Integrierte Pakete" gibt es auch schon länger. Nur sind auch
letztere bei
genauerer Betrachtung nicht viel mehr als lose verknüpfte Einzellösungen.
KEOPS-BAU-OFFICE geht einen völlig neuen Weg: Ein Informationssystem, das
sämtliche Daten zu Adressen und Projekten in einer Baumstruktur zugängig
macht. Und
wenn "sämtliche" gesagt ist, ist das auch so gemeint: Von Telefonnotizen bis
zur K7-
Kalkulation, vom eMail bis zum Lieferschein, vom Plan bis zum Excel-Dokument
-
schlichtweg alles. Die Gliederung und Genauigkeit kann sich der Anwender
selbst
einstellen. Im bekannten Explorer-Stil werden die Informationen stufenweise
zugängig,
vom Themenbaum (Offerte, Aufträge, Notizen, Kommunikation usw.) bis zum
Detail (z.B.
Einzelbuchungen zu einer Teilrechnung, Materialverbrauch zu einer
Kostenstelle oder
Terminverfolgung einer Urgenz zu einer Fehlerbehebung). Das ganze
adreßbezogen,
projektbezogen, gegliedert nach Themen oder chronologisch. Die Informationen
können
über Sicherheitsfilter eingegrenzt werden, sodaß nur bestimmte Mitarbeiter
Zugang zu
bestimmten Informationen haben.
Aber nicht genug damit: In das ganze System ist eine Terminverwaltung
eingearbeitet, die
es erlaubt, Aufgaben zu delegieren und deren Erledigung zu kontrollieren,
To-Do-Listen
für Mitarbeiter zu erstellen oder daran zu erinnern, wann welcher
Interessent wann
nachzubearbeiten ist. So können etwa Chefs oder Techniker auch dann mit den
anderen
Kollegen "kommunizieren", wenn diese gar nicht im Büro sind, da es abends
oder am
Wochenende ist.
Alle diese Möglichkeiten, die eigentlich wie eine Wunsch-Utopie klingen,
wurden
dadurch möglich, als die Windows-Programme nicht komplett neu geschrieben
werden
mußten, sondern die DOS-Programme (in denen seit 1992 rund 20 Mannjahre
Entwicklung stecken) mit einem hauseigenen Tool in die Windows-Welt
konvertiert
wurden. Dadurch stehen nahezu die kompletten Resourcen für Weiterentwicklung
zur
Verfügung und nicht für mühsames Neuprogrammieren. Weiterer Vorteil: Keine
Anlaufprobleme mit der Windows-Generation.
Neben diesen interessanten Neuerungen steht ein riesiger Programm-Pool zur
Verfügung, der außer CAD praktisch alle Bereiche abdeckt, die in einem Büro
(und
teilweise auf der Baustelle) eines Bauunternehmens anfallen: Von der
Vorkalkulation bis
zum Baustellenerfolg und echten Soll-Ist-Vergleich, Baulohn,
Bau-Finanzbuchhaltung und
Bau-Kostenrechnung bis zur Gerätemietenabrechnung und -evidenz, Bestellwesen
bis zur
nahezu vollautomatisierten Eingangsrechnungskontrolle, vom Baustoffhandel
bis zum
Baumarkt mit Scanner-Kasse, zentrale Adreßverwaltung und vieles mehr.
Produkt programm: KEOPS EDV-Softwarelösungen für den Bau

KEOPS Bau Office
"Mit KEOPS-BAU-OFFICE zum kompletten Informationssystem" ist das erklärte Ziel der Bausoftware von KEOPS. Insellösungen für bestimmte Bereiche gab es schon immer, sogenannte "Integrierte Pakete" gibt es auch schon länger. Nur sind auch letztere bei genauerer Betrachtung nicht viel mehr als lose verknüpfte Einzellösungen. KEOPS-BAU-OFFICE geht einen völlig neuen Weg: Ein Informationssystem, das sämtliche Daten zu Adressen und Projekten in einer Baumstruktur zugängig macht. Und wenn "sämtliche" gesagt ist, ist das auch so gemeint: Von Telefonnotizen bis zur K7- Kalkulation, vom eMail bis zum Lieferschein, vom Plan bis zum Excel-Dokument - schlichtweg alles. Die Gliederung und Genauigkeit kann sich der Anwender selbst einstellen. Im bekannten Explorer-Stil werden die Informationen stufenweise zugängig, vom Themenbaum (Offerte, Aufträge, Notizen, Kommunikation usw.) bis zum Detail (z.B. Einzelbuchungen zu einer Teilrechnung, Materialverbrauch zu einer Kostenstelle oder Terminverfolgung einer Urgenz zu einer Fehlerbehebung). Das ganze adreßbezogen, projektbezogen, gegliedert nach Themen oder chronologisch. Die Informationen können über Sicherheitsfilter eingegrenzt werden, sodaß nur bestimmte Mitarbeiter Zugang zu bestimmten Informationen haben. Aber nicht genug damit: In das ganze System ist eine Terminverwaltung eingearbeitet, die es erlaubt, Aufgaben zu delegieren und deren Erledigung zu kontrollieren, To-Do-Listen für Mitarbeiter zu erstellen oder daran zu erinnern, wann welcher Interessent wann nachzubearbeiten ist. So können etwa Chefs oder Techniker auch dann mit den anderen Kollegen "kommunizieren", wenn diese gar nicht im Büro sind, da es abends oder am Wochenende ist. Alle diese Möglichkeiten, die eigentlich wie eine Wunsch-Utopie klingen, wurden dadurch möglich, als die Windows-Programme nicht komplett neu geschrieben werden mußten, sondern die DOS-Programme (in denen seit 1992 rund 20 Mannjahre Entwicklung stecken) mit einem hauseigenen Tool in die Windows-Welt konvertiert wurden. Dadurch stehen nahezu die kompletten Resourcen für Weiterentwicklung zur Verfügung und nicht für mühsames Neuprogrammieren. Weiterer Vorteil: Keine Anlaufprobleme mit der Windows-Generation. Neben diesen interessanten Neuerungen steht ein riesiger Programm-Pool zur Verfügung, der außer CAD praktisch alle Bereiche abdeckt, die in einem Büro (und teilweise auf der Baustelle) eines Bauunternehmens anfallen: Von der Vorkalkulation bis zum Baustellenerfolg und echten Soll-Ist-Vergleich, Baulohn, Bau-Finanzbuchhaltung und Bau-Kostenrechnung bis zur Gerätemietenabrechnung und -evidenz, Bestellwesen bis zur nahezu vollautomatisierten Eingangsrechnungskontrolle, vom Baustoffhandel bis zum Baumarkt mit Scanner-Kasse, zentrale Adreßverwaltung und vieles mehr.
  Sollten Sie Korrekturwünsche haben,
diese bitte an info@eurobau.com melden